AutorenImpressumRegistrierungKontaktAGBsHilfeBücher

Login

Home Spiritualität Astrologie Kabbalah und Astrologie

Kabbalah und Astrologie

Drucken
Spiritualität - Astrologie


Mag es einen Zusammenhang geben zwischen der Kabbalah und der Astrologie?

Leider verstehe ich noch nicht zu viel von der Kabbalah, aber doch ein wenig von der Astrologie. So möchte ich hier Anregung geben, dieses einmal zu untersuchen und eventuell im Forum zu diskutieren.

In Kether dem Lebensbaum sind die 10 Sephirah enthalten und verbunden. In der Psychologischen Astrologie (Nach Huber) gibt es analog die 10 Planeten: Sonne, Mond und Saturn (Ich-Planeten), Merkur, Mars, Venus und Jupiter (stehen für die sogenannten Werkzeuge) und Uranus, Neptun und Pluto (die sogenannten geistigen Planeten).

  • neutral - Jupiter, Merkur, Mond und Neptun
  • weiblich - Venus, Saturn, Uranus
  • männlich - Mars, Sonne, Pluto

Pluto steht für die Transformation, den reinen Willen. Als höchste transformatorische Kraft ist er auch für globale, gesellschaftlich Veränderungen zuständig.

Ein weiterer interessanter Zusammenhang. Die Astrologie und die Kabbalah scheinen in etwa derselben Zeit erfunden oder gefunden worden zu sein. Die Geburtsstunde der Astrologie liegt, wie die der Kabbalah, in etwa 6000 Jahre zurück und wird der Gegend Uruk im Zwei Strom Land zugesprochen. Der sogenannte Frühlingspunkt der Ekliptik lag damals im Widder. Es ist auch keine Lehre der Sterne, wie viele vielleicht denken, sondern eine Philosphie der Zusammenhänge zwischen Erde, Mensch und Planeten.

Die Zuordnungen zu den Symbolen der Kether vermag ich leider nicht zu leisten, aber vielleicht bemüht sich hier ein Anderer.

Weiterführende Links:

Kether, Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Kether

Deutsche API - Schule: http://www.astro-api.de/

Deutsche Kabbalah Schule: http://www.kabbalah.info/germankab/

Autor: Oliver Neumann
aktualisiert am 11.Feb.09 um 12:48 Uhr
 

Diskutiere diesen Artikel im Forum. (1 Einträge)