AutorenImpressumRegistrierungKontaktAGBsHilfeBücher

Login

Home Gesundheit Heilung Alternative Heilmethode im Einklang mit der Natur

Alternative Heilmethode im Einklang mit der Natur

Drucken
Gesundheit - Heilung


Die uralte, schon den Aborigines Australiens bekannte Ansicht, dass lebende Organismen untrennbar in ein Feld der Gesundheit eingebettet sind, wurde nun bestätigt. Neueste Forschungen im Bereich der Informationsmedizin kamen zu entsprechenden Ergebnissen.

Der Biologe und Buchautor Rupert Sheldrake hatte bereits in den Achtziger Jahren des 20. Jahrhundert entdeckt und bewiesen, dass es für das menschliche Auge unsichtbare und für die menschlichen Ohren unhörbare Informationsfelder gibt. Diese enthalten den Bauplan für die gesamte lebendige Formenvielfalt und haben das gesamte Wissen des Universum abgespeichert.

Die Sheldrake'schen Felder kann man sich in aller Einfachheit als einen gigantischen kosmischen Radiosender vorstellen, dessen Programm vom Organismus von Natur aus klar und deutlich zu empfangen ist. Bei der Umsetzung dieses kosmischen "Radioprogramms" in biologische Vorgänge werden die Informationen dermaßen schnell im Körper verteilt, dass der Transport über die vergleichsweise langsamen Nervenleitungen schlicht undenkbar ist.

Es bildete sich die Erkenntnis heraus, dass es zwingend ein so genanntes "Kommunikationsfeld elektrischer Natur" geben müsste, welches das gesamte Körpergewebe umgibt. Aufgrund der vitalen Grundfunktionen wurde dieses Feld "Health-Matrix" (Feld der Gesundheit) genannt. Dem entsprechen nun auch die neuesten Forschungen der Technischen Universität Berlin zur "Global Scaling-Theorie".

Es wurde angenommen, dass dieser kosmische "Radiosender" auf das Engste mit einem biologischen Sende- und Empfangssystem im Organismus verbunden sein müsste und dass die "Schnittstelle" zwischen den besagten Feldern des kosmischen Senders und lebendige Systemen sehr nahe an den Grundbausteinen aller Lebewesen in den Zellen angesiedelt sein müsste. Russische Forschungen zeigten einige Jahre später, dass die DNA diese Aufgabe perfekt übernimmt.

Nach 20 Jahren Forschung gelang Rupert Sheldrake zu der Erkenntnis, dass die zentralen Eckwerte dieser sog. "Health-Matrix" in den harmonikalen Grundmustern unseres Planeten, der umgebenden Himmelskörper und der Wechselwirkung zwischen den Planeten begründet liegen. Diese damals entdeckten Eckwerte der "Health-Matrix" werden seitdem als "Ur-Töne" oder "Super-Tunes" bezeichnet. Diese harmonikalen Phänomene sind physikalischer Natur und mathematisch sehr genau beschreibbar.

Die ständig vorhandenen und jenseits von menschlicher Wahrnehmung vorhandenen "Super-Tunes" wirken über das Nervensystem und das Bindegewebe auf die antennenartigen Strukturen der DNA (DNS). Diese sorgt letztlich für die Verstofflichung entsprechender harmonischer und gesunder Information.

Mittels verschiedener moderner Therapieverfahren kann diese basale und vitalisierende Information individuell auf den Patienten abgestimmt angewandt werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, einen Patienten , der an physischen und psychischen Beschwerden leidet, wieder in die Harmonie der "Health-Matrix" einzubinden.

Interessante Infos zum Thema Informationsmedizin finden Sie unter: http://www.institut-fuer-informationsmedizin.de

Autor: Lydia Therhaag
aktualisiert am 03.Apr.09 um 01:42 Uhr