AutorenImpressumRegistrierungKontaktAGBsHilfeBücher

Login

Home Gesundheit Heilung Organspende in Deutschland

Organspende in Deutschland

Drucken
Gesundheit - Heilung


12 000 Menschen warten derzeit in Deutschland auf ein lebensrettendes Organ - drei Menschen sterben täglich, weil sie es nicht erhalten. Aktuellen Umfrageergebnissen zur Folge stehen zwar 80 Prozent der Bevölkerung einer Organspende positiv gegenüber, doch nur 14 Prozent haben einen Organspendeausweis.

 

In der Bevölkerung gibt es zu viele Unsicherheiten und auch Vorurteile, die teils auf Unwissenheit beruhen, teils durch die Verbreitung von Halbwahrheiten verursacht sind. Angst spielt dabei natürlich auch eine große Rolle. Im Transplantationsgesetz ist außerdem nicht klar geregelt, wer hierzulande Organspenden koordiniert.

In Deutschland sind Krankenhäuser zwar per Gesetz verpflichtet, Spender zu melden. Kontrolliert wird dies aber nicht. Wen wundert es da, dass die Zahl der Organspender rückläufig ist.

Der Umgang mit dem Thema erfordert vor allem von den Ärzten, die einen potenziellen Spender und dessen Angehörige betreuen, ein hohes Maß an Sensibilität und Zeit.

Dem wird, im von Sparzwängen geprägten deutschen Gesundheitswesen, heute kaum mehr Platz eingeräumt. Das Thema geht jeden etwas an, denn es kann jederzeit jeden von uns treffen.

Quellen:

Welt Online (http://www.welt.de/politik/article2993026/Zahl-der-Organspender-geht-deutlich-zurueck.html)
Allgemeine Zeitung Mainz

Informationen:

Wer nähere Informationen zum Thema „Organspende“ sucht, kann sich auf der Website http://www.organspende-info.de/ informieren.

Autor: Lydia Therhaag
aktualisiert am 09.Jan.09 um 15:55 Uhr