AutorenImpressumRegistrierungKontaktAGBsHilfeBücher

Login

Home Gesundheit Ernährung Qualitätseinbußen bei der Wirksamkeit von Kräutern

Qualitätseinbußen bei der Wirksamkeit von Kräutern

Drucken
Gesundheit - Ernährung


Für den Leiter des Instituts für Gesundheitsprävention bestehen keine Zweifel an der Wirksamkeit von Heilkräutern. Allerdings sei aufgrund der Anbauweisen mit sinkender Qualität der einzelnen Kräuter zu rechnen. Diese hänge von der Quantität und Qualität der Inhaltstoffe ab. Es sei zu erwarten, dass mit zunehmender Zuchtauslese und Plantagenanbau genau diese Qualität sinkt.

Wir werden es bald mit ähnlichen Auswirkungen zu tun haben wie z.B. bei neueren Apfelsorten, die im Vergleich zu alten Sorten in den letzten 50 Jahren durch Züchtung und Monokulturen bis zu 80% ihrer Gesamtquantität an Inhaltstoffen eingebüßt haben. Da auch so genannte BIO - Kräuter in Reih und Glied „kultiviert" werden, sei mit gleichen Effekten zu rechnen, im Gegensatz zu Wildkräutern, die natürlich nicht den ständig steigenden Bedarf decken können.

Die Qualitätseinbußen werden also Kräuter aus konventionellem wie auch aus ökologischem Anbau gleichermaßen treffen. Erst im steten Überlebenskampf gegen Konkurrenzkräuter und Umweltbedingungen entwickeln sich viele der Inhaltstoffe besonders intensiv. Plantagenpflanzen wird dieser Kampf weitgehend abgenommen.

Quelle: http://www.openpr.de/news/278606/Wirkung-von-Kraeutern-im-Wandel.html

Autor: Lydia Therhaag
aktualisiert am 09.Jul.09 um 11:42 Uhr